Ein neues Kleingewässer für Hausen vor Wald

 

Bei klirrender Kälte wurde Ende Februar 2018 ein 400 m² großes Kleingewässer südlich des Kennerbaches im Gebiet „Hinteres Föhrle“ bei Hausen vor Wald angelegt.

Mit dieser Maßnahme sollen Tier- und Pflanzenarten gefördert werden, die an Feuchtlebensräume gebunden sind. Viele dieser Arten stehen unter Naturschutz und sind stark gefährdet. Hierzu zählen der im Gebiet bereits nachgewiesene Kammmolch und verschiedene Libellenarten.

Das „hintere Föhrle“ ist zudem auch Lebensraum für den Biber. Diese können sich hier frei entfalten und leisten einen Beitrag zur Biotopgestaltung, ohne Schäden zu verursachen.

 

 

Fläche vor Beginn der Teichgestaltung

 

Baggerarbeiten am Teich

 

Fertig gestalteter Teich

Der Teich füllt sich wenige Tage nach seiner Fertigstellung mit Grundwasser

Print Friendly, PDF & Email