Aktualisiert vor/am

Das baden-württembergische Wassergesetz und die europäische Wasserrahmenrichtlinie verpflichten die Kommunen, die Voraussetzungen für eine naturnahe Gewässerentwicklung zu schaffen. Das Instrument hierzu sind Gewässerentwicklungspläne. In ihrem Zuständigkeitsbereich (Gewässer 2.Ordnung) haben die Baarstädte bereits für nahezu alle der Gewässer solche Pläne erstellt. Darin ist der aktuelle Zustand dokumentiert und es wird dargestellt, welche Maßnahmen für eine Renaturierung nötig sind. Die Pläne und Beschreibungen können nachfolgend heruntergeladen werden.

GewässerBerichtBestandBewertungMaßnahmenSonstiges

Aasener Dorfbach

PDF

1 2 3 4 5 6

PDF

1 2 3 4 5 6

PDF

Aubach

PDF

PDF

1 2

 

Brändbach

PDF

JPG

PDF

Kennerbach

PDF

PDF1
PDF2
PDF3

PDF

PDF1
PDF2
PDF3
PDF4
PDF5
PDF6

1 2

Kessler-, Bruderbächle

PDF

1 2 3 4 5 6 7

 

Kirnbergsee

PDF

Kötach

PDF

1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

Mühlbach

PDF

PDF

1 2 3 4 5 6

 

Rainlesbach, Tössebach, u.a.

PDF

1 2 3 4 5

PDF

1 2 3 4 5

Riedgraben, Bulzengraben

PDF

Stille Musel

PDF

1 2

Stille Musel (Bad Dürrheim)

PDF

1 2

1 2 3

Wolfsbach

PDF

 

 

 

 

Tabelle nicht fertig! Neu machen

Folgende Projekte wurden bereits umgesetzt:

  • Wasserüberleitung Bulzengraben,
  • Gewässerrandstreifen Stille Musel,
  • Umgestaltung Wolfsbach/Wolterdingen,
  • Umgestaltung Entenbach/Pfohren,
  • Umgestaltung Marbengraben/Pfohren,
  • Renaturierung Brändbach/Marquardtswiesen
  • Umgestaltung Kennerbach/Hüfingen/Hausen
  • Bepflanzung Kötach/Bad Dürrheim
  • Renaturierung Stille Musel im Kurpark /Bad Dürrheim

Flyer zu Gewässerentwicklung

Fließgewässerschutz

Print Friendly, PDF & Email